Namibia-sand-dune

Namibia

Namibias Wildnis vermittelt ein unbeschreibliches Gefühl von Weite und Stille zwischen kaiserlicher Vergangenheit und afrikanischer Gegenwart. Erleben Sie das abwechslungsreiche Wüstenland mit seinen beeindruckenden Landschaften wie z.B. dem schroffen Fishriver Canyon, den einmaligen Dünen von Sossusvlei und  Windhoek und Swakopmund mit ihren imposanten Bauten aus der Kolonialzeit. In Namibia erwarten Sie eine aufgeschlossene und herzliche Bevölkerung sowie interessante Kulturen.

Namibia kann das ganze Jahr über bereist werden. Die wärmeren Tage sind im namibischen Sommer von November bis Februar mit Tagestemperaturen von z.T. über 35°C und Sommerregen. Von März bis Mai ist die Landschaft nach dem Sommerregen mit einem zarten Grün überzogen, und man kann sehr viele Jungtiere sehen. Der Winter von Mai bis September eignet sich für Wildbeobachtungen. Die Tage sind trocken und angenehm warm mit Temperaturen von 20°C bis 25°C und kalten Nächten.

NamibiaWichtige Reiseinformationen für Namibia

Klima
Die Jahreszeiten sind denen in Europa entgegengesetzt. In den Wintermonaten von Mai bis Oktober schwanken die Tagestemperaturen im Binnenland Namibias zwischen 18 °C und 25 °C. Nachts kann die Temperatur bis unter den Gefrierpunkt fallen. Im namibischen Winter regnet es sehr selten. In den Sommermonaten von November bis April schwanken die Tagestemperaturen im Binnenland zwischen 20°C und 34°C.

Einreisebestimmungen
Zur Einreise nach Namibia benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und über mindestens 2 freie Seiten für den Einreisestempel verfügt. Sie benötigen kein Visum.

Geld und Devisen
Die namibische Währungseinheit ist der Namibische Dollar (N$ oder NAD).

EC-Karten werden an den Geldautomaten in Namibia akzeptiert (achten Sie auf das Maestro Zeichen). Auch gängige Kreditkarten (Master Card, DinersClub und Visa) werden in größeren Orten akzeptiert, allerdings nicht auf traditionellen Märkten.

Sprachen
Amtssprache in Namibia ist Englisch. Aufgrund der deutschen Vergangenheit wird noch heute z.T. Deutsch verstanden und gesprochen.

Elektrizität
Die elektrische Spannung beträgt 220-250 V, für europäische Stecker ist ein dreipoliger Adapter erforderlich, der in Supermärkten günstig gekauft werden kann. Der internationale Adapter funktioniert hier nicht!

Telefon
Namibias Mobilfunknetz ist ziemlich gut ausgebaut. Zur Funktionstüchtigkeit von Mobilfunktelefonen informieren Sie sich bitte im Fachhandel oder bei Ihrem Telefonanbieter.

Zeitverschiebung
Zur europäischen Sommerzeit ist es in Namibia eine Stunde früher, zur Winterzeit eine Stunde später als in Mitteleuropa. Die Zeitumstellung in Namibia erfolgt am 02. April und 02. September. Im September und im Oktober gibt es daher keinen Zeitunterschied zur MESZ.

Gesundheitsvorsorge
Es sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Sollte Ihre Reise in den feuchten Norden führen, ist eine Malaria-Prophylaxe zu empfehlen (besonders zwischen Oktober und April). Bei Einreise aus einem von der WHO als Gelbfieber-Endemiegebiet deklarierten Land wird der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung verlangt.