mozambique-top

Mosambik

Unberührte ursprüngliche Landschaften und traumhafte Inselarchipele – ohne jeden Zweifel ist Mosambik eines der schönsten Länder Afrikas. Sie können ein Paradies erleben, das noch unverfälschte Natur und Kultur zu bieten hat.

Mosambik liegt am Indischen Ozean. Der Staat grenzt an Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland. Die Straße von Mosambik trennt den Inselstaat Madagaskar vom afrikanischen Festland. Es herrscht Savannenklima mit einer feuchten und einer trockenen Jahreszeit. In der Regenzeit, die von November bis April geht, fallen rund 80 % der Jahresniederschläge. Diese schwanken je nach Region zwischen 700 und 1500 mm pro Jahr.

MozambiqueWichtige Reiseinformationen für Mosambik

Klima
Es herrscht sehr heißes, in Küstenregionen tropisch-feuchtes Klima. Im Landesinneren ist es kühler. Der meiste Regen fällt zwischen Januar und März, die Niederschlagsmenge variiert je nach Höhenlage. Die Wassertemperatur bewegt sich in den Wintermonaten zwischen 22 und 24°C. Im Sommer wärmt sich das Wasser bis zu 27°C auf.

Einreisebestimmungen
Zur Einreise nach Sambia benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist. Für die Einreise nach Mosambik ist ein Visum erforderlich. Dieses muss grundsätzlich vor der Einreise bei einer der mosambikanischen Auslandsvertretungen eingeholt werden.

Geld und Devisen
Das offizielle Zahlungsmittel ist der Metical. Meticals dürfen weder ein- noch ausgeführt werden. An Geldautomaten kann in allen größeren Städten Bargeld mit EC- oder Kreditkarten abgehoben werden. Kreditkarten werden z.T. in Hotels, Restaurants und Supermärkten in Maputo und anderen größeren Städten akzeptiert, das System arbeitet jedoch nicht immer zuverlässig. Es wird empfohlen, ausreichend Bargeld mitzuführen, insbesondere, wenn Reisen ins Landesinnere geplant sind. In Mosambik werden auch US-Dollar akzeptiert, im südlichen Mosambik außerdem südafrikanische Rand. Mit Euro kann man außerhalb Maputos nur selten zahlen.

Sprachen
Amtssprache ist Portugiesisch. Kisuaheli, Makua, Nyanja und andere Bantu-Sprachen werden ebenfalls gesprochen.

Elektrizität
Das Stromnetz der meisten Städte hat 220/230 Volt. Adapter (dreipolig) bekommen Sie in der Regel in allen Hotels, Gästehäusern, Country Lodges und B&B’s.

Telefon
Der Sende-/Empfangsbereich für Mobilfunk beschränkt sich auf die Hauptstadt Maputo und auf einige Städte im Süden.

Zeit
MEZ + 1

Gesundheitsvorsorge
Eine Impfbescheinigung gegen Gelbfieber wird von allen Reisenden verlangt, die innerhalb von 6 Tagen nach Aufenthalt in Infektionsgebieten einreisen wollen und über ein Jahr alt sind. Dies gilt auch dann, wenn ein Gelbfieberinfektionsgebiet nur im Transit bereist wurde. Bei der direkten Einreise aus Deutschland bzw. anderen nicht-endemischen Ländern ist die Impfung nicht erforderlich. Das Auswärtige Amt empfiehlt außerdem einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Poliomyelitis (Kinderlähmung) und Hepatitis A. Für Malaria besteht ganzjährig ein hohes Risiko, eine Malaria-Prophylaxe ist daher erforderlich.